Heilig Kreuz

In der Heilig-Kreuz-Gemeinde kannst du nach der Erstkommunion Messdiener/in werden. Die Aufnahme der neuen Messdiener erfolgt jährlich zum Christkönigsfest. Jeder Jahrgang bildet seine eigene Messdienergruppe. Später werden je nach Gruppenstärke einzelne Jahrgänge zusammengelegt.

Die Aufgabe der Messdiener/innen besteht darin, dem Pfarrer während den Gottesdiensten und Messen bei der Durchführung zu helfen. In den wöchentlichen Gruppenstunden werden die Abläufe der verschiedenen Messen zusammen mit den Gruppenleitern, Pfarrer Geißen und Diakon Breuer geübt.

Natürlich finden neben dem gemeinsamen Üben auch sonstige Freizeitaktivitäten statt. Zu Anfang teilen sich die Gruppenstunden in Üben und Spielen auf. Später, wenn die Gruppe ihr Wissen gefestigt hat, wird nur noch bei Bedarf geübt und die Gruppenstunde für Ballspiele, Gesellschaftsspiele, Basteln, etc. genutzt.

Darüberhinaus, finden für alle Jahrgänge gemeinsam über das Jahr verteilt verschiedenste Veranstaltungen statt, wie z.B. der traditionelle Kirmesbummel.

Na, neugierig geworden? Dann melde Dich doch bei uns.

Kontakt:
Diakon Peter Breuer
Tel.: 02921/61019

Die Sternsingeraktion bietet schon zu Beginn des Jahres einen ersten Höhepunkt. Rund um den 06.01., dem Festtag Heilige Drei Könige, machen sich auch in der Hl. Kreuz Gemeinde viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf den Weg, um den Segen Gottes an die Haustüren zu schreiben und Geld und Süßigkeiten zu sammeln.
Die Sternsingeraktion gibt es in Deutschland schon seit über 50 Jahren. Sie ist die größte Aktion von Kindern für Kinder, denn ihr Ziel ist es, Geld für die Kinder zu sammeln, denen es nicht so gut geht wie uns.
Schon seit einigen Jahren sammeln wir in Hl. Kreuz Geld für die Brasilieninitiative „Avicres“, zu der wir durch Diakon Breuer und seinen Sohn eine besondere Bindung haben. Die Avicres gibt Straßenkindern in der brasilianischen Stadt Nova Iguaçu ein Zuhause und die Möglichkeit, etwas zu lernen und später einen Beruf zu ergreifen.
Auch Süßigkeiten sammeln wir und es sind meist so viele, dass wir immer gern einen großen Teil an die Soester Tafel weitergeben.
Natürlich kommen auch die Sternsinger selbst auch nicht zu kurz: jede Menge Spaß an den Aktionstagen, eine Tüte voller Süßigkeiten und ein Dankeschön-Ausflug nach der Aktion motivieren immer wieder zum Mitmachen.

Hast auch DU Lust mitzumachen? Die genauen Infos zur Aktion gibt es ab November hier…

Die Pfarrjugend Heilig Kreuz Soest, die der Kolpingjugend angegliedert ist, organisiert jährlich drei Ferienfreizeiten in den Sommerferien.

Kinderfreizeit
Bei der Kinderfreizeit können Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre mitfahren. Für die obere Altersklasse gibt es die Möglichkeit, als Co-Leiter mitzufahren. Die Kinderfreizeit ist an keinen Ort gebunden, sondern wechselt das Urlaubsziel fast jährlich.

Jugendfreizeit
Die Jugendfreizeit ist für Jugendliche und junge Erwachsene bestimmt, die zwischen 16 und 18 Jahre alt sind. Das Urlaubsziel für diese Freizeit wechselt fast jährlich. Auch die Art der Unterbringung variiert. So übernachtet man ein Jahr in einem Jugendhaus, das nächste Mal aber auf einem Schiff.

Junge Erwachsenenfreizeit
Im Jahr 2012 offiziell ins Leben gerufen, ist in Heilig Kreuz die Freizeit für junge Erwachsene, also ab 18 Jahren. Es gibt sehr viele ehemalige Messdiener und Gruppenleiter, die gerne noch etwas mit ihrer „alten Gemeinde“ unternehmen möchten, aber zu alt für die Jugendfreizeit sind. Deswegen bieten wir eine Freizeit für alle Interessierten ab 18 Jahren an.

Wie auf den anderen Freizeiten auch, soll der Spaß nicht zu Kurz kommen und Schwimmen, sowie Fußball und Volleyball sind fast immer Bestandteil des Programms. Natürlich werden auch nahe liegende Städte mit ihren Museen und anderen Sehenswürdigkeiten besichtigt.

Es gibt jedes Jahr ein offenes Abendprogramm, bei dem meistens Gesellschaftsspiele oder Karten gespielt werden. Wer Zeit für sich braucht, dem wird sie, soweit es die Räumlichkeiten zulassen gegeben.

„Ohne uns geht gar nichts“

Alle Leiter/-innen, die in der Pfarrjugend Heilig Kreuz Soest bzw. der Kolpingjugend Soest aktiv sind, sind Mitglieder der Leiterrunde. Sie trifft sich monatlich und berät über die Jugendarbeit der Heilig-Kreuz-Gemeinde. Dazu gehören auch die Bestimmung von Zuständigkeiten bei größeren Veranstaltungen und die Planung der Zukunft.

Unter dem Motto „nach der Aktion ist vor der Aktion“ erstellt die Leiterrunde jedes Jahr im Januar auf einem gemeinsamen Tagungswochenende einen Plan für das gesamte Jahr und darüber hinaus.
 Dadurch sichern die Leiter/-innen, dass auch in Zukunft Kinder und Jugendliche in Heilig Kreuz aktiv das Gemeindeleben mitgestalten.

Die Kolpingjugend Soest wurde am 06.05.2007 von der Leiterrunde der Pfarrjugend Hl. Kreuz gegründet. Die Kolpingjugend ist ein christlicher Sozialverband, der dem Kolpingwerk angeschlossen ist, so sind auch wir mit der Kolpingsfamilie verknüpft.
Adolph Kolping war ein katholischer Priester, der 1813 geboren wurde und später in Köln einen ersten Gesellenverein gegründet hat. Er gilt als Wegbereiter für die katholische Sozialbewegung und war selbst am 24.11.1852 in Soest um hier die Kolpingsfamilie Soest zu gründen. www.kolpingsfamilie-soest.de
Als Kolpingjugend bieten wir vor allem die Freizeiten im Sommer an und nehmen an Veranstaltungen des Diözesanverbands Paderborn teil. Kolpingjugend, Pfarrjugend und Messdienerarbeit sind in Hl. Kreuz unter einem Dach.

Wofür genau die Kolpingjugend steht, erklären die Leitsätze der Kolpingjugend am besten:

Gemeinschaft macht Spaß...
... Engagement auch!
Eigenständig und doch nicht allein
Mitten im Leben
In der Kirche zu Hause
Begabungen entfalten
Weltweit ganz nah bei den Menschen
Ab heute ist morgen


Diese Sätze bauen auf dem Leitbild des Kolpingwerks auf:

Kolping in 12 Sätzen
Wir laden ein und machen Mut zur Gemeinschaft.
Wir handeln im Auftrag Jesu Christi.
Wir nehmen uns Adolph Kolping zum Vorbild.
Wir sind in der Kirche zu Hause.
Wir sind eine generationsübergreifende Gemeinschaft.
Wir prägen als katholischer Sozialverband die Gesellschaft mit.
Wir begleiten Menschen in ihrer persönlichen und beruflichen Bildung.
Wir eröffnen Perspektiven für junge Menschen.
Wir vertreten ein christliches Arbeitsverständnis.
Wir verstehen uns als Anwalt für Familie.
Wir spannen ein weltweites Netz der Partnerschaft.
Wir leben verantwortlich und handeln solidarisch.

Text!

Priester vom Dienst

Krankentelefon

Wort Gottes

Impuls für den Tag

Schriftlesung, Gedenktage, geistlicher Impuls für den Tag

GTranslate

German Afrikaans Albanian Arabic Armenian Azerbaijani Basque Belarusian Bulgarian Catalan Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Estonian Filipino Finnish French Galician Georgian Greek Haitian Creole Hebrew Hindi Hungarian Icelandic Indonesian Irish Italian Japanese Korean Latvian Lithuanian Macedonian Malay Maltese Norwegian Persian Polish Portuguese Romanian Russian Serbian Slovak Slovenian Spanish Swahili Swedish Thai Turkish Ukrainian Urdu Vietnamese Welsh Yiddish