Gruppenfoto "winken"Manchmal windig, größtenteils sonnig und niemals langweilig waren die zwölf Tage, die die Kinder und Jugendlichen auf der Ferienfreizeit der Kolpingjugenden Soest und Fröndenberg gemeinsam an der Ostsee verbrachten.

Im Freizeithaus Lenste, gelegen in einem Vorort des Ostseeheilbades Grömitz nördlich von Lübeck, quartierten sich die 38 Kinder und Jugendlichen mit ihrem achtköpfigen Betreuerteam für fast zwei Wochen ein. Zum zweiten Mal hatten für eine Ferienfreizeit die beiden Kolpingjugenden aus Soest und Fröndenberg zusammengearbeitet, Teilnehmer wie Leiter kamen aus beiden Städten und schon kurz nach Beginn der Anmeldung im vergangenen Jahr waren alle Plätze vergeben. „Nach einer wirklich gelungenen Freizeit 2012 in Ostfriesland und einem guten Start unser Kooperation wollten viele Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder dabei sein“, freute sich Julia Radine aus dem Vorstandsteam der Kolpingjugend Soest.

Ziel war also dieses Mal die Ostsee, wo ein ehrenamtlicher Förderverein in Grömitz-Lenste – in Laufweite zum Sandstrand gelegen – ein altes Kinderheim renoviert hat und nun an Gruppen vermietet. Der Strand wurde während der Ferienfreizeit – begünstigt durch überwiegend sonniges Wetter – natürlich einer der Haupt-Aufenthaltsorte für die Freizeitteilnehmer, ob nun beim Sprung in die kühlen Fluten, einem Sandburgen-Bauwettbewerb mit überaus kreativen Ergebnissen, einer sportlichen Strandolympiade oder rasanten Abfahrten auf der aufblasbaren Grömitzer Riesenrutsche.

Tagesausflüge in die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel sowie die Hanse- und UNESCO-Welterbestadt Lübeck – inklusive des Hafens in Travemünde – boten nicht nur die Gelegenheit für ein wenig Shopping, sondern auch den Blick auf Kreuzfahrtriesen, Containerfrachter und sonstige „dicke Pötte“, die dort vor Anker lagen. Im Ostseeheilbad Grömitz selbst nutzte die Gruppe beliebte Touristenattraktionen wie den mit Blick auf die Ostsee gelegenen Kletterpark sowie die Tauchgondel, die einen trockenen Fußes vier Meter unter die Wasseroberfläche führte und hautnah erleben ließ, welche Tiere und Pflanzen dieses weltweit größte Brackwasser – eine Mischung aus Salz- und Süßwasser – bevölkern.

Rallyes, Großgruppenspiele, kreative Workshops, Fußball oder gemütliche Singrunden abends am Lagerfeuer: was in jeder Ferienfreizeit gesetzt ist, sollte natürlich auch hier nicht fehlen. Und schließlich - das ist den Betreuern der katholischen Jugendgruppe sehr wichtig – rundeten meditative Angebote die Sommerfreizeit ab: der gemeinsame Besuch eines Gottesdienstes, spirituelle Abendrunden und die Möglichkeit, ein individuell gestaltetes Freizeit-Tagebuch mit persönlichen Eindrücken und Erlebnissen zu füllen. An Stoff dafür sollte es nicht gemangelt haben.

GruppenfotoSingenKarawane

Priester vom Dienst

Krankentelefon

Wort Gottes

Impuls für den Tag

Schriftlesung, Gedenktage, geistlicher Impuls für den Tag

GTranslate

German Afrikaans Albanian Arabic Armenian Azerbaijani Basque Belarusian Bulgarian Catalan Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Estonian Filipino Finnish French Galician Georgian Greek Haitian Creole Hebrew Hindi Hungarian Icelandic Indonesian Irish Italian Japanese Korean Latvian Lithuanian Macedonian Malay Maltese Norwegian Persian Polish Portuguese Romanian Russian Serbian Slovak Slovenian Spanish Swahili Swedish Thai Turkish Ukrainian Urdu Vietnamese Welsh Yiddish