Soest - Warendorf, 8.10.2016 . Unter dem Motto "Edle Rösser und adlige Damen" führte am Samstag, dem 8. Oktober 2016 die diesjährige Jahresfahrt nach Warendorf und Freckenhorst.

Mit dem Landgestüt Warendorf besuchten wir bei herrlich sonnigem Herbstwetter das Zentrum der Pferdezucht und des Reitsports in Nordrhein-Westfalen.

unsere Reisegruppe am Landgestüt

Hier im Landgestüt lernten wir die Erfolge der Pferdezucht kennen. Im täglichen Training werden die Hengste fit gehalten. Ein besonderes Augenmerk gilt der Erhaltung von Kaltblutrassen.

Hengste bem Training
 

 

Die Führung durch die Stallungen zeigte uns die Arbeit mit den Pferden und einige Hengste mit berühmten Namen.

Blick in die Stallungen

 

Bei einem anschließenden Rundgang durch die Altstadt von Warendorf ließen wir uns von den historischen Zeugnissen der Stadt verzaubern.

Anschließend begaben wir uns nach Freckenhorst. In dem früheren "hochadeligen, kaiserlichen, freiweltlichen Damenstift St. Bonifatius" lebten seit dem frühen Mttelalter Angehörige des hohen Adels. Die imposante Stiftskirche mit Kreuzgang und Schloss in der Nachbarschaft zeugen von der Bedeutung, die dem Ort ihren Ursprung gab.

Im Inneren der Kirche erfuhren wir Vieles über das geistige Leben der Stiftsdamen. In der südlichen Apsis befindet sich der Reliquienschrein der Heiligen Thiatildis, die das Stift als seine erste Äbtissin gegründet hat.

Trotz umfangreicher Forschungsarbeiten sind die Symbole des mittelalterlichen Taufsteins immer noch geheimnisvoll.


Schließlich besuchten wir die Stiftskammer, in der die Kirchenschätze des Stiftes ausgestellt sind.

Ein besonders eindrucksvolles Exponat ist das gewaltige Hungertuch, das die Stiftsdamen in hunderten von Stunden gestickt haben.

Zum Abschluss der Fahrt ging es weiter zum Landgasthof "Hof Lohmann".

 

Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken ging es zurück nach Soest.

Insgesamt war es ein abwechslungsreicher Tag mit vielen schönen Begegnungen.