Aktuelles in der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz

Die Pfarrgemeinde Heilig Kreuz Soest heißt Sie herzlich Willkommen.

Hinweise zum Jubiläumsjahr "50 Jahre Heilig-Kreuz-Kirche" finden Sie unter http://www.pastoralverbund-soest.de/heilig-kreuz-kirche/50-jahre-kirche.html

Altarkreuz

Gerne treffen sich am Ostermontag Menschen aus der Gemeinde, dem Pastoralverbund und aus dem Stadtteil, um nach einer Andacht das Osterfeuer zu entzünden.

Bei Grillwürstchen und Getränken werden Neuigkeiten ausgetauscht oder Verabredungen getroffen. Besonders fasziniert sind die Kinder und so bleiben die Eltern manachmal auch länger als vielleicht geplant.


Am späten Abend rückt die Jugend am Feuer zusammen, um in der Kühle der Nacht gewärmt zu werden.

Kommunionkinder mit den PalmzweigenAm Samstag vor Palmsonntag haben unsere Kommunionkinder unter der Leitung von Hans-Georg Sanke Palmstöcke gebunden. Am Palmsonntag wurden sie am Pfarrheim gesegnet und in der anschließende Prozession in die Kirche getragen.

KoKids 2017 feiern Beichtfest

Seit Beginn der Fastenzeit blüht unser Ostergarten Woche für Woche als zentrales Element von Abendimpulsen und den Fastensonntagen auf.

Besonders begeistert sind unsere Kinder, die hier mit der Gemeinde den Ausführungen des Diakon Peter Breuer lauschen.

Inhaltlich gestaltet wird der Ostergarten von Melanie Bonk (Praktikantin), Erzieherinnen der KiTa Hl. Kreuz sowie Beate und Peter Breuer.

Altarkreuz

Anlässlich des 50jährigen Bestehens der Heilig-Kreuz-Gemeinde fand am Mittwoch, den 5.4.2017, im Pfarrheim  ein Vortrag zum Thema: „Auf den Spuren des Kreuzes“ statt.

Im ersten Teil des Abends stellte Eyla Brinkmann vom Team Bildpunkte das Symbol des Kreuzes in verschiedenen Kulturen dar: So gab es z.B. eine Art Scheibenkreuz schon seit der Steinzeit, im Christentum wurde das Kreuz mit Christuskorpus aber erst seit dem 6. Jahrhundert verehrt und löste so z.B. den Fisch als Symbol ab. Aber auch die Bedeutung des Kreuzes in anderen Lebensbereichen,
z.B. sein Kreuz auf sich nehmen, Rückgrat zeigen usw. kam nicht zu kurz.

Im zweiten etwas größeren Teil des Abends gelang es auch Josef Kleine die Zuhörer zu fesseln.
Er führte die Gruppe zu unterschiedlichen Kreuzesdarstellungen in der Heilig-Kreuz Kirche:
Beginnend mit dem Kreuz auf dem Kirchturm  ging es weiter mit dem Kreuzsymbol  auf dem Grundstein unserer Kirche in der äußeren Rundung der Apsis auf der Rückseite des Altarraumes.  Natürlich kam auch das berühmte Viegener-Kreuz in der Kreuzkapelle ausführlich zur Geltung, an dessen Enden Szenen aus der Passion Christi zu sehen sind. Dazu im Kontrast steht das Dornen-Kreuz im Altarraum, dessen Wirkung sich besonders entfaltet, wenn man direkt unter ihm steht. Weitere Kreuzesdarstellungen auf dem Altartisch  und natürlich auf den Kreuzwegstationen –neben den Kreuzen auf den Apostelleuchten – rundeten den interessanten Rundgang ab.

Altarkreuz

Bei strahlendem Wetter trifft sich die Gemeinde nach dem Gottesdienst gerne auch draußen. Bei Kaffee und Gebäck werden an Stehtischen Neuigkeiten ausgetauscht und Verabredungen getroffen.

Ein besonderer Dank gebührt den vorbereitenden Helfern.

Projektchor „Via Jakobi“ mit dem Musical „Selig seid Ihr“

Über 150 Zuhören ließen sich von dem Projektchor „Via Jakobi“ aus Möhnesee anstecken. Stimmgewaltig setzte die Sänger das Musical von Hermann Schulte-Berndt (Texte) und Siegfried Fietz (Musik) um.

Im Zentrum steht das Misereor-Hungertuchs 2007 „Selig seid ihr…“ des chinesischen Künstlers Prof. Li Jinyuan. Auf diesem werden die Botschaften der Bergpredigt eindrucksvoll dargestellt:

 

Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden
Selig die Trauernden
Selig die Friedensstifter
denn euch gehört das Himmelreich

 

Im Geschehen des Musicals steht der Maler (dargestellt von Sebastian Tinkloh), der den Umstehenden (dargestellt durch den Chor) die zentralen Aussagen näherbringt. Eingängige Lieder vertiefen die Aussagen, „öffnen die Herzen der Zuhörer und fordern auf, sich auf die Bergpredigt Jesu einzulassen – ein wahrer Schatz des Glaubens“, so der Chorleiter Dieter Tinkloh.

Am 2. April um 17.00 Uhr in St. Luzia, Völlinghausen wird das Musical noch einmal aufgeführt. Nach Bad Sassendorf und Soest der dritte Ort im zukünftigen „Pastoralen Raum“.
 

Priester vom Dienst

Krankentelefon

Wort Gottes

Impuls für den Tag

Schriftlesung, Gedenktage, geistlicher Impuls für den Tag

GTranslate

German Afrikaans Albanian Arabic Armenian Azerbaijani Basque Belarusian Bulgarian Catalan Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Estonian Filipino Finnish French Galician Georgian Greek Haitian Creole Hebrew Hindi Hungarian Icelandic Indonesian Irish Italian Japanese Korean Latvian Lithuanian Macedonian Malay Maltese Norwegian Persian Polish Portuguese Romanian Russian Serbian Slovak Slovenian Spanish Swahili Swedish Thai Turkish Ukrainian Urdu Vietnamese Welsh Yiddish